Random Acts of Beauty

Die Schönheit des Zufalls

Eine Maskenspiel-Revue von und mit Theater R.A.B.

Das Erhabene und das Banale, das Traumhafte und das Satirische, Poesie und Absurdität vereinen sich auf der Bühne. Die Schauspieler Franziska Braegger, Asabe Mast und Len Shirts bringen ihre unverkennbaren Masken zum Leben. Tore zu anderen Welten öffnen sich. Menschliches, Tierisches und Abstraktes – all dies erwartet Sie in “Random Acts of Beauty”, ein Destilat der Darstellungskunst mit Masken von Theater R.A.B.

Gastspiel von Gastspiel von Theater R.A.B.
Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren
Dauer: 70 Minuten

Sa. 7. November, 20 Uhr

Konzert mit Calaloo nach der Vorstellung

Im Anschluß feiern wir den Neustart des EpFis mit einem kleinen Calypso-Konzert! Eingeladen haben wir wieder – weil es letztes Jahr so schön war – Calaloo. Freuen Sie sich auf ihre fröhlichen, mitreißenden afro-karibischen Beats.

Heute Abend im Fokus

In gemütlicher Runde stellen wir Ihnen regelmäßig mittwochs außergewöhnliche Menschen, interessante Organisationen und spannende Themen vor. Kommen – zuhören – mitreden.
Moderation: Udo Grunwald

Dauer: ca. 60 Minuten inkl. Gespräch
Eintritt frei – Nur mit Reservierung

Eine Veranstaltungs-Reihe des KulturRaum e.V. und Eppinger Figurentheaters, im Rahmen des Projekts „Let´s talk Tacheles!“, gefördert durch den Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ des Bundes

Mi., 11. November, 20 Uhr

Hinrich Zürn - Maler & Bildhauer

Bilder, Gemälde, Zeichnungen oder Skulpturen findet man in Ausstellungen und Museen. Und seit oder Dank Corona auch mehr und mehr im Internet. Die Künstler*Innen stehen dabei meist im Hintergrund. Dabei ist doch eigentlich die spannende Frage, wie, wo und weshalb ein Werk erschaffen wurde. Heute Abend gehen wir mit dem renommierten Gemminger Maler und Bildhauer Hinrich Zürn so richtig auf Tuchfühlung. Wofür brennt er? Was bewegt ihn? Woher kommt die Inspiration für seine Bilder und Skulpturen?

Was sind die wunderbaren Reize der Zivilgesellschaft?

Finden wir es heraus! Machen wir uns gemeinsam Gedanken über die Gestaltung unserer Gesellschaft. Dazu laden wir interessante Autor*innen ein, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und positive Ansätze anbieten. Ihre Einschätzungen und Ansichten sind der Impuls, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und herauszufinden, in welcher Welt wir leben wollen. Hört zu. Und diskutiert mit uns, kritisch und konstruktiv – über das Zusammenleben, die Meinungsvielfalt und die Zukunft unserer Gesellschaft.

Dr. Fritz-Schubert

Dem Glück auf die Sprünge helfen: Das Geheimnis der Lebensfreude

Helfen wir dem Glück doch selbst auf die Sprünge! Wenn wir unsere eigenen Stärken entdecken, uns auf die Sinnsuche begeben und dabei Lebensfreude entwickeln, erhöhen wir die Chance, dass das Glück uns tatsächlich findet.

Fr. 13. November, 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung ist für Schüler und Studenten

Mundart-Reihe: Badische Gutsele

Elfi Neubauer-Theis

Von Menschen - un vun de Leit

Mit Geschichten und Gedichten „Von Menschen un vun de Leit“ darf man gespannt sein auf Unterhaltsames und Nachdenkliches. Nichts prägt den Menschen mehr als die Sprache, mit der er aufwächst. Für den Kraichgauer ist dies zunächst der Dialekt und daneben dann die Hochsprache. Elfi Neubauer-Theis verwendet in ihren Texten beides: das sogenannte Hochdeutsch und die Bischesser Mundart. Wolfram Theis am Klavier wird den Abend musikalisch begleiten.

Sa., 14. November, 20 Uhr

Eine Veranstaltungs-Reihe des KulturRaum e.V. und Eppinger Figurentheaters, im Rahmen des Projekts „Let´s talk Tacheles!“, gefördert durch den Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ des Bundes

Heute Abend im Fokus

In gemütlicher Runde stellen wir Ihnen regelmäßig mittwochs außergewöhnliche Menschen, interessante Organisationen und spannende Themen vor. Kommen – zuhören – mitreden.
Moderation: Udo Grunwald

Dauer: ca. 60 Minuten inkl. Gespräch
Eintritt frei – Nur mit Reservierung

Mi., 18. November, 20 Uhr

Eine Veranstaltungs-Reihe des KulturRaum e.V. und Eppinger Figurentheaters, im Rahmen des Projekts „Let´s talk Tacheles!“, gefördert durch den Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ des Bundes

Fridays für Future Eppingen

Für die einen sind sie Helden, für die anderen Störenfriede und Schulschwänzer*innen. Für manche ist „Fridays for Future“ nahezu ein Schimpfwort. Wir suchen den konstruktiven Dialog. Wir sind an Menschen und ihre Ideen, ihre Lebensziele und ihr Weltanschauung interessiert. Nicht umsonst heißt unser Neustart-Programm „Let´s talk Tacheles!“ Was hat uns die Jugend zu sagen? Wir laden Sie ein, einfach mal zu zuhören. Und vielleicht ergibt sich hinterher ein inspirierendes Gespräch.

FAUST EINS. Puppen, Pop und Pudel

nach Johann Wolfgang von Goethe

Live-Musik, originale Textpassagen zwischen Gesang und Spoken Word und Mittel des Figurentheaters

Ein Spieler, eine Spielerin und ein Musiker verabreden sich auf der Bühne, um Faust I zu spielen. «Was hat Faust mit mir zu tun?», fragen sie. Und: «Wann kommt das Gretchen in mir hoch?». Angelehnt an die Figuren des historischen Doktor Faustus, der Goethe zu seinem Werk inspirierte, verführen sich die Handpuppen, betrügen, zerstören und bekämpfen sich. Aber nicht nur die Puppen haben einiges auszutragen. Wer welche Rolle spielen darf, muss immer wieder neu verhandelt werden, um letztendlich auch zu entscheiden, wer sein Leben selbst in die Hand nimmt.

Mit viel Witz, Puppen und Pop regt das Trio zum Selbstdenken an.

Gastspiel von Gastspiel von puls_de_kern
Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren
Dauer: 95 Minuten

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0iZWxlbWVudG9yLXZpZGVvLWlmcmFtZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHRpdGxlPSJ5b3V0dWJlIFZpZGVvIFBsYXllciIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9iQXN2ZWtjNWlkWT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZhbXA7YXV0b3BsYXk9MSZhbXA7cGxheXNpbmxpbmU9MSZhbXA7cGxheWxpc3Q9YkFzdmVrYzVpZFkmYW1wO3dtb2RlPW9wYXF1ZSZhbXA7bG9vcD0xJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDttdXRlPTEmYW1wO3JlbD0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xIj48L2lmcmFtZT4=

Sa. 21. November, 20 Uhr

Was sind die wunderbaren Reize der Zivilgesellschaft?

Finden wir es heraus! Machen wir uns gemeinsam Gedanken über die Gestaltung unserer Gesellschaft. Dazu laden wir interessante Autor*innen ein, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und positive Ansätze anbieten. Ihre Einschätzungen und Ansichten sind der Impuls, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und herauszufinden, in welcher Welt wir leben wollen. Hört zu. Und diskutiert mit uns, kritisch und konstruktiv – über das Zusammenleben, die Meinungsvielfalt und die Zukunft unserer Gesellschaft.

Fr. 27. November, 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung ist für Schüler und Studenten

Melanie Mühl

Mitfühlen

Der Populismus blüht. Das gesellschaftliche Klima ist rau. In einer Zeit, in der Rassismus wieder hoffähig scheint, reicht es nicht mehr, nur empathisch zu sein. Melanie Mühl fragt, wo eine der entscheidenden Fähigkeiten der Gegenwart geblieben ist: das Mitgefühl, das mehr ist als Empathie. Mühls Buch ist ein überzeugendes Plädoyer für das aktive Mitfühlen – eine Fähigkeit, mit der wir den Riss, der durch unsere Gesellschaft geht, vielleicht wieder kitten können. Denn wer wirklich mitfühlt, lässt auch Taten folgen.

Ein inspirierendes und hochaktuelles Buch über die Grundlagen unseres Zusammenlebens.

Das finstere Tal

Ein Berg-Western, nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Willmann

Ein Fremder will in einem abgelegenen Hochtal, mit dem ihn ein dunkles Geheimnis verbindet, Quartier nehmen. Abrupt wird das harte und freudlose Leben der Dörfler unterbrochen, als kurz darauf nacheinander zwei Söhne des mächtigen „Brennerbauern“ ums Leben kommen. Eine Geschichte um Macht und Unterdrückung, Liebe und Verrat. Eigentlich eine Furcht und Schrecken erregende Geschichte. Faschismus und Gewalt bestimmen den Alltag, übertüncht von Saufgelagen, Wald- und Feldarbeit und der Lustigkeit der Volks- und Dorffeste. Aber die Macher des Cargo-Theaters erwecken auch ein solch finsteres Tal zum blühenden Leben und gießen einen tüchtigen Schuss spritzigen Watzmann-Humors in die trübe Gülle der strukturellen und konkreten Gewalt. Angesiedelt zwischen Western und Heimatroman endet das Stück in einem nervenzerreißenden Finale! – Ein Alpenkrimi der unter die Haut geht!

Gastspiel vom Cargo Theater, Freiburg
Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre
Dauer: 80 Minuten

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0iZWxlbWVudG9yLXZpZGVvLWlmcmFtZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHRpdGxlPSJ5b3V0dWJlIFZpZGVvIFBsYXllciIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9zNkt6Y0owSGZJcz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZhbXA7YXV0b3BsYXk9MSZhbXA7cGxheXNpbmxpbmU9MSZhbXA7cGxheWxpc3Q9czZLemNKMEhmSXMmYW1wO3dtb2RlPW9wYXF1ZSZhbXA7bG9vcD0xJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDttdXRlPTEmYW1wO3JlbD0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xIj48L2lmcmFtZT4=

Sa., 28. November, 20 Uhr

Heute Abend im Fokus

In gemütlicher Runde stellen wir Ihnen regelmäßig mittwochs außergewöhnliche Menschen, interessante Organisationen und spannende Themen vor. Kommen – zuhören – mitreden.
Moderation: Udo Grunwald

Dauer: ca. 60 Minuten inkl. Gespräch
Eintritt frei – Nur mit Reservierung

Eine Veranstaltungs-Reihe des KulturRaum e.V. und Eppinger Figurentheaters, im Rahmen des Projekts „Let´s talk Tacheles!“, gefördert durch den Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ des Bundes

Mi., 2. Dezember, 20 Uhr

Thomas Zotz - Figurenspieler & Figurenbauer

Ach, Figurenspieler sind Sie? So mit Marionetten, oder? Haben Sie das alles selbst gebaschtelt? Was, Sie spielen noch mit Puppen, mit über 50! Und was machen Sie sonst beruflich? Der Beruf des Figurenspielers ist bodenständig und exotisch zugleich. Schauen wir Vollblut-Figurenspieler Thomas Zotz einmal ganz genau auf die Finger! Fragen Sie alles, was Sie schon immer über die Kunst des Animierens von Dingen, Gegenständen, Objekten oder Material wissen wollten.

Gruselige Märchen zu St. Nikolaus

Nichts für Kinderohren, nichts für Linientreue und Kitsch-Liebhaber

Märchen aus Russland, Bayern und aus der Türkei berichten von unserem Lieblingsheiligen. Aber wie! Sankt Nikolaus für Fortgeschrittene. Sicher ein Adventsabend der besonderen Art. Aber keine Angst, alles geht gut aus, wie im Märchen.

Genießen Sie in dieser kalten Jahreszeit das besondere Ambiente am Lagerfeuer im Märchenzelt, mit Geschichten und live Musik gespielt auf den Instrumenten Gubal und Hapi.

Gastspiel vom Augsburger Märchenzelt / Matthias Fischer
Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Dauer: 60 Minuten

So., 6. Dezember, 18:30 Uhr

Was sind die wunderbaren Reize der Zivilgesellschaft?

Finden wir es heraus! Machen wir uns gemeinsam Gedanken über die Gestaltung unserer Gesellschaft. Dazu laden wir interessante Autor*innen ein, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und positive Ansätze anbieten. Ihre Einschätzungen und Ansichten sind der Impuls, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und herauszufinden, in welcher Welt wir leben wollen. Hört zu. Und diskutiert mit uns, kritisch und konstruktiv – über das Zusammenleben, die Meinungsvielfalt und die Zukunft unserer Gesellschaft.

Diese Veranstaltung ist an einem

Veranstaltungsort: Gießhübelhalle Rohrbach 
Landshäuer Weg 6, 75031 Eppingen-Rohrbach

Mi. 9. Dezember, 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung ist für Schüler und Studenten

Winfried Hermann

Und alles bleibt anders – Meine kleine Geschichte der Mobilität

Im Jahr 2011 dachte man: Jetzt gehen für die Autoindustrie die Lichter aus. Ein Grüner als Verkehrsminister in einem Grün geführten Kabinett! Aber es kommt immer anders. Und zweitens, als man denkt. Das weiß Winne Hermann am besten. Vor Jahrzehnten hat er die Proteste gegen Stuttgart 21 mitbegründet. Nach dem gescheiterten Volksentscheid muss er das Projekt begleiten. Kritisch-konstruktiv!

Als Enkel eines Bahnspediteurs erzählt er von seiner Kindheit im Güterbahnhof, von den tiefgreifenden Veränderungen des Transports und Verkehrs in den Fünfzigerjahren, vom Niedergang der Bahn und vom Durchbruch des Autos. Er verbindet die großen Themen der Verkehrspolitik mit seinen eigenen Lebenserfahrungen. Bestand und Wandel ziehen sich wie ein grüner Faden durch die Geschichte. Es geht ihm um eine neue Mobilitätskultur. Diesmal muss sie nachhaltig sein.Winfried Hermann liest aus seinem politischen Buch, das zugleich ein ganz persönliches ist!

Bezahlt wird nicht

Eine hochkomische Mischung aus politischer Utopie und Stegreifkomödie

Nach dem erfolgreichen Heinz-Ehrhardt-Abend setzen wir unsere Kooperation mit dem Theaterschiff Heilbronn fort. Heute Abend ist das Ensemble mit „Bezahlt wird nicht“ von Dario Fo zu Gast.

Aus Wut über Preiserhöhungen plündern Frauen einen Supermarkt. Die derart billig erstandenen Waren müssen sie zu Hause verstecken – vor der Polizei und vor den braven Ehemännern. Es wird brenzlig: eine Frau ist plötzlich hochgradig schwanger, ein Carabinieri wird mit Sauerstoff aufgepumpt und eine Leiche im Schrank versteckt. Ein rasantes Verwirrspiel!

Gastspiel vom Ensemble Theaterschiff Heilbronn

Empfohlen für Jugendliche ab 14 Jahren
Dauer:  ca. 60 Minuten

Eppinger

Fr., 11. Dezember, 20 Uhr

Mundart-Reihe: Badische Gutsele

The Scones

Von Menschen - un vun de Leit

Wer schon immer mal wissen wollte, um was es bei vielen Hits geht (oder gehen könnte), der ist bei „The Scones – Little Kurpfalz Cover Band“ genau richtig. In einer Kombination von originalen englischen Texten und ihrer Interpretation im kurpfälzer Dialekt, spielen die Scones bekannte Stücke von den Beatles, den Stones, Bob Dylan und  Pink Floyd bis hin zu aktuellen Songs – und alles auf zwei akustischen Gitarren. Und sie geben alles: mit viel „Gfiehl“, authentisch, mit viel Spaß. Kummt oofach vorbei, dann werd ihr `s merke.

Sa., 19. Dezember, 20 Uhr

Eine Veranstaltungs-Reihe des KulturRaum e.V. und Eppinger Figurentheaters, im Rahmen des Projekts „Let´s talk Tacheles!“, gefördert durch den Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Projekts „Neustart Kultur“ des Bundes